Für eigenverantwortliches Böllern

Die steigende Zahl der Corona-Infizierten führt zu einer Aus- und mancherorts auch Überlastung der Intensivstationen. Wie im Jahr zuvor wird dieser Umstand herangezogen, um ein Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern zu rechtfertigen.

Zu beachten ist dabei allerdings, dass die Nutzung dieser nicht regelmäßig, sondern nur in seltenen Fällen einen stationären Krankenhausaufenthalt zur Folge hat. Deswegen fordern wir die Freigabe des Feuerwerksverkaufs zu Silvester.

Es sollte auf die Eigenverantwortung der Menschen vertraut werden, dass in diesen besonderen Zeiten ein noch vorsichtigerer Umgang mit Feuerwerkskörpern erforderlich ist.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle allen Pflegekräften und Ärzten in den Krankenhäusern, die seit nun fast zwei Jahren der Pandemie täglich und insbesondere an den Feiertagen für die Gesundheit der Menschen alles geben!